SUBSIM REVIEW
präsentiert
Projekt Messerwetzer DC Release

 

Anmerkungen 12.01.03


DIES IST EIN NICHTOFFIZIELLER PATCH, DER VON UBISOFT AUTHORISIERT WURDE, FÜR DEN UBISOFT JEDOCH KEINERLEI SUPPORT ANBIETET.
Die Rechte an Destroyer Command Verbleiben bei UBISOFT und sind durch Urheberrechte geschützt.
Projekt Messerwetzer © 2003 Subsim Review

Sämtliche Arbeiten an diesem Projekt wurden von Doutel Software Services, LLC
Duane T. Doutel, Principal/Architect, durchgeführt, von SUBSIM Review produziert und durch private Spenden von The Sub Club und SubSim Review finanziert. Wir möchten Sie aufrufen, sich auch an der Spendenaktion für Projekt Messerwetzer. zu beteiligen.


INSTALLATION


Bitte verwenden Sie eine unmodifizierte Version (vollständige Installation) von Destroyer Command mit dem offiziellen Patch 1.1
Der Version 1.1 Interop Patch kann von UbiSoft heruntergeladen werden. Bitte haben Sie etwas Geduld, es ist eine grosse Datei und eine SEHR langsame Seite.

Starten Sie das Projekt Messerwetzer DC-Installationsprogramm; dieses findet Ihre Installation von Destroyer Command durch dessen Eintrag in der Windows-Registry. Wenn Sie das Programm in diesem Ordner installieren möchten, klicken Sie auf "OK". Sollten Sie mehrere Installationen von DC auf Ihrer Festplatte haben und Projekt Messerwetzer DC auf eine andere als die vom Installationsprogramm gefundene Version anwenden wollen, wählen Sie das gewünschte Verzeichnis mittels des "Browse"-Buttons


** WICHTIGE ANMERKUNG **

Sämtliche Tests wurden mit der folgenden Konfiguration durchgeführt:
DC 1.0 + DC 1.1-Patch + Projekt Messerwetzer.
Die Verwendung von “MODS” geschient auf eigene Gefahr und wird weder unterstützt noch empfohlen.

DEINSTALLATION

Um Projekt Messerwetzer DC zu deinstallieren, starten Sie die Windows-Systemsteuerung und wählen "Software".

- Markieren Sie Projekt Messerwetzer in der Liste der installierten Programme.
- Klicken Sie auf "Ändern/Entfernen".
- Wenn Sie gefragt werden, ob Sie ein "rollback" durchführen möchten, klicken Sie auf "Yes".
- Die ursprünglichen Dateien werden daraufhin wiederhergestellt.

 


FEATURES

1. Konvertierung von der ursprünglichen RTime-Implementierung auf Microsofts DirectPlay.

2. Sollte der Host eines Spieles das Spiel verlassen oder aus diesem herausfallen, wird automatisch ein anderer Spieler zum Host.

3. Zeitbeschleunigung über 16x ist jetzt auch in Multiplayerspielen möglich (jedoch nicht empfohlen; siehe auch Anmerkungen weiter unten).

4. Sollte Ihr Boot beschädigt werden, kann es sein, dass sich der Schaden (wie in der Realität) mit der Zeit erhöht; dies gilt für alle Einheiten im Spiel.

5. Sekundärexplosionen wurden implementiert.

6. Magazinexplosionen integriert.

7. F1 (Hilfe-Bildschirm) ist während eines Multiplayerspieles deaktiviert um ein versehentliches Pausieren des Spiels zu vermeiden.

8. Sollte das Spiel durch einen Spieler in den Pausemodus gestellt worden sein, der das Spiel verlassen hat oder „herausgeflogen“ ist, können nun die anderen Spieler den Pausemodus wieder aufheben.

9. Torpedobewaffnung / -reichweite wurde auf die Originalwerte zurückgesetzt.

10. Einnebel-Funktion integriert. Durch Drücken von Shift-S wird für 2 Minuten Rauch ausgestossen (der in der aktuellen Version keinen Einfluss auf den Ausguck hat). Nach Ablauf der 2 Minuten wird die Rauchemission gestoppt.


SPIEL HOSTEN/SPIEL BEITRETEN


Bitte entnehmen Sie Informationen zu diesem Thema der beigefügten Datai How-To PM.pdf.

ANMERKUNGEN

1. UbiSofts "Game Lobby" oder andere Online Gaming clients (Gamespy) werden nicht mehr unterstützt.

2. Die Option "Dedicated Server" wurde entfernt; Verbindung über Peer-to-Peer, IP.

3. Spielstände aus Version 1.1 sind nicht kompatibel mit PM DC. Im Karrieremodus können Missionen, die vor der Installation von PM noch nicht abgeschlossen wurden, nochmals gespielt und die Karriere somit fortgesetzt werden.

4. Sollte das aktive Sonar (Sonarstation, F7) nicht funktionieren kann man sich in der Regel damit behelfen, die Station zu wechseln und dann wieder zur Sonarstation zurückzukehren. Hierzu zunächst F11 und dann F7 drücken; das lässt den Sonarmann aus seinem Schlaf aufwachen. Dieses Problem existierte schon vor PM.


5. UBoote können die aktiven Sonarpings von den Zerstörern nur ruckweise hören, dieses ist ein Fehler der noch aus der Vor-PM Zeit stammt und wird erst in einer der nächten Versionen behoben sein.

Informationen zu Updates finden sich bei http://www.subsim.com/ssr/p_messerwetzer.htm .


ANMERKUNG ZUR MULTIPLAYER PERFORMANCE

1. Auch wenn die Geschwindigkeit der Internetverbindung eine wesentlich geringere Rolle spielt, als es bei der RTime-Version der Fall war, ist es wichtig, möglichst geringe Ping-Zeiten zum Host zu haben (unterhalb von 200 Millisekunden liefert die besten Ergebnisse; Näheres zu Pings in der how_to_PM-Anleitung.)

2. Es hat sich gezeigt, dass die bestmögliche Qualität mit schnellen Host-Rechner (700MHz und mehr), einer schnellen Internetverbindung und einer Spreicherausstattung von 256MB und mehr erreicht wird. Wir empfehlen für Spieler, die das Spiel NICHT hosten als minimale Systemanforderungen einen PIII-550 mit 256MB RAM.

3. Langsame Host-Rechner und/oder schlechte Ping-Zeiten können folgende Fehler verursachen:
- Schiffssymbole „zittern“ in der Kartenansicht.
- Schiffe können manchmal einige hundert oder sogar tausend Meter „springen“.

4. Längere Perioden mit Zeitbeschleunigung könnten Anomalien bei der Positionierung der Schiffe hervorrufen und sollten daher nach Möglichkeit vermieden werden.

5. Wie bei allen Multiplayerspielen können Probleme auftreten, die nicht durch die Programmierung behoben werden können. Das Internet ist ein ein ausgedehntes System vernetzter Computer; langsamer Datentransfer kann auftreten, ohne dass daran etwas geändert werden könnte.

SUPPORT

Hilfe gibt es in den Foren von The Sub Club und SubSim Review.
Hier der Link zum Sub Club Forum.

Dort werden Sie viele erfahrene Spieler treffen, die Ihnen bei allen möglichen Problemen gerne Hilfe anbieten.



CREDITS

Programmierung: Duane Doutel, Doutel Services, LLC

Meine bessere Hälfte
Casey Doutel, meine geliebte Frau
Ohne ihre liebevolle Geduld und Unterstützung hätte ich dies alles nicht zustande gebracht.

Meine rechte Hand
Nosferato
(60+ Versionen in 3 wochen und keine einzige Beschewerde! Auf dich kann man sich verlassen, Nos!)

Meine linke Hand
Sharkstooth, AKA Sharkey
(moralische Unterstüzung wann immer ich sie brauchte, Newbie-Tester Unterstüzung! Was für eine Frau!)

My I-Only-Have-So-Many-Arms Arm
GStew
( trübe Augen, mal-ein-paar-wenige-Stunden Tester!)

Chef-Unterstützer
Crow
Crow's großzügige Sepnden sind legendär in der Subsim-Community.

Direktor
Neal Stevens, AKA Onkel Neal, Subsim.com
Danke das Du mir die Gelegenheit gegeben hast dieses Projekt durchzufühen,
ohne Dich würde es PM nicht geben!

Technischer Berater in allen Ubootangelegenheiten
Frank Kulick:

Grafik
Cory Burke, John Channing

Deutsche Übersetzung
Doc "Bleichrodt" Snyder, Peter Müssig

Cartoons
Torplexed

Unterstützung die ebenfalls zählt
Alle Sub Club Mitglieder

Dokumentation
Sharkstooth und Nosferato

Spezieller Dank an Mark Kundinger, Troy Heere, Dave Bringhurst und alle von Ultimation Inc;
Carl Norman, Shawn Storc von Ubi-Soft.



ERSTE TESTER

Diese Jungs testeten die Single-Player Version:

John Channing

Vonotto
Ol'Man

Xebec


HAUPT-ALPHATESTER

Diese Jungs waren das Rückgrat meines Prüferteams:

CaptainCruise

Drebbel

KaptkirkU4467

IronReaper

Panz

Pitmurph

RickC Sniper

StdDev

Swhalen36




TESTER DER RELEASE-KADIDATEN

Diese Jungs haben die Release Kandidaten auf Herz und Nieren geprüft:

Admiral8Q

BlueBearD

Crow

Dargo

DAVIDVIPER

Doc "Bleichrodt" Snyder

Donw

Jagdwolf

Jarek

JerkyBoy

Kercher

KING

Lafeeverted

M-S_BZH

Matt8654

McBeck

Mr. Flank

Munchausen 105

PoseidonDV

See drache

Seeadler

Speaker for the Dead

SpYdR

Steed007

Stormfly

Timberwolf

Tobar

U48


Projekt Messerwetzer © 2003 Subsim Review